Menu Shop Warenkorb

Pressemitteilung-2022/04/06

STORCK Bicycle kündigt Preisanpassungen aufgrund von Kostensteigerungen an: Bestellungen zum aktuellen Preis noch bis 25.04.22 möglich

  • Stark erhöhte Frachtkosten und Einkaufspreise erfordern eine Preissteigerung für einige Fahrräder.
  • Die Anpassung bewegt sich größtenteils zwischen 2-10%.
  • Kaufinteressierte können ihr Bike noch bis 25.04.22 zum aktuellen Preis bestellen.

Der Premium-Fahrradhersteller STORCK Bicycle kündigt eine Preiserhöhung an. Grund dafür sind die seit Beginn der Corona-Pandemie stark gestiegenen Einkaufspreise der Komponentenhersteller sowie die Vervielfachung der Logistik- und Frachtkosten. Diese Umstände betreffen die gesamte Fahrradbranche, sodass bereits einige Hersteller ihre Preise nicht länger halten konnten.

Die Preisanpassung erfolgt ab dem 25.04.22 und bewegt sich größtenteils zwischen 2-10%. STORCK gibt interessierten Kunden somit die Möglichkeit, ihre Kaufentscheidung noch vor der Anpassung zu treffen und die Osterfeiertage für die Auswahl des neuen Traumbikes zu nutzen. Für bis dahin bestätigte Kundenaufträge werden keine nachträglichen Preiserhöhungen vorgenommen.

„Die lieferantenseitigen Aufschläge auf unsere Einkaufspreise und stark gestiegene Frachtkosten seit Beginn der Pandemie konnten wir über mehr als ein Jahr lang durch Prozessoptimierungen kompensieren und haben die Verteuerungen nicht an unsere Kunden weitergegeben. Da die Lieferketten nach wie vor stark gestört sind und die Preise somit in unvorhersehbarer Weise weiter steigen, ist dies für uns nicht mehr möglich. Vor dem Hintergrund der mehrfachen Preissteigerung unserer Zulieferer sind wir nun auch gezwungen, unsere Preise kurzfristig anzupassen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Todor Lohwasser und ergänzt: “Unsere Kunden wissen, dass Preissteigerungen gesamte Industriezweige betreffen und äußern Verständnis für diesen Umstand. Durch transparente Kommunikation, intensivere Kooperationen und die Beschleunigung der eigenen Innovationstätigkeit tun wir unser Möglichstes, um die Fertigungs- und Beschaffungsprozesse weiter zu optimieren und für die Zukunft unabhängiger aufgestellt zu sein.“

Mit einem weiterhin sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bleibt STORCK durch das Direktvertriebs-Modell besonders wettbewerbsfähig und betont die grundsätzliche Preisstabilität der Modellpalette. Obwohl die Preisstruktur im Durchschnitt um etwa 5% steigt, sind auch einige Räder sogar vorerst von den Preisanpassungen ausgenommen. Auch bei den neuen Modellen wurde der Preisanstieg bereits berücksichtigt. Markus Storck, Gründer und Geschäftsführer, zur Kalkulation: „Aufgrund der Dynamik im Markt sind weitere Anpassungen bei weiter steigenden Rohstoff- und Komponentenpreisen jedoch nicht gänzlich auszuschließen und wir empfehlen daher eine frühzeitige Bestellung des Wunschrads.“




Über STORCK Bicycle
(www.storck-bikes.com

STORCK Bicycle gehört seit der Gründung 1995 zu den marktführenden deutschen Fahrradherstellern im Premium-Segment. Der Innovationsführer der Fahrradindustrie mit Sitz in Idstein hat vier eigene Flagship-Stores in Düsseldorf, Idstein, München und Wertheim.
Zusätzlich werden die Bikes über zahlreiche Händler im In- und Ausland sowie über den eigenen Online-Shop www.storck-bikes.com angeboten. Verschiedene Fahrradtypen mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis erfüllen höchste Ansprüche an sportives Fahren und moderne Mobilität. Mit prestigeträchtigen Mobilitätsförderprojekten hat STORCK bereits in den vergangenen Jahren die Innovationskraft des Unternehmens bewiesen und kann auf eine lange Erfahrung zurückblicken.


Pressekontakt:

Storck Bicycle

Annika Strölin

Marketing Manager

+49 6126 9536 133

a.stroelin@storck-bicycle.de

 

Storck Bicycle GmbH
Rudolfstrasse 1,
65510 Idstein
Deutschland

presse@storck-bicycle.de